Geschichten zum mitschreiben
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Paths of Equinox

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Paths of Equinox   Mi Mai 24, 2017 11:55 pm

Die Welt von Paths of Equinox ist eine recht normale Welt in den Augen der Bewohner. Es ist eine Welt voller Vielfalt. Von den verschiedensten Reichen bis zu den verschiedensten Mystischen und vergessenen Orten. Abenteurer finden ständig Arbeit um Monster aus zu merzen oder Banditen zu erledigen oder neu entdeckte Ruinen zu erkunden. In den großen Städte wird Politik betrieben und jedes Reich hat seine Internen und Äußeren Spannungen.

Doch was die Welt besonders macht, sind nicht die Monster oder Götter die in dieser Welt leben oder die vielen Rassen, sondern das es von Zeit zu Zeit Spieler in dieser Welt erschienen. Sei es nun das sie einfach so an einen Ort in der Welt erwachten oder in diese Welt wiedergeboren wurden. Sie waren etwas besonders in der Richtung das keiner in der Welt von ihnen wusste und sie besondere Fähigkeiten hatte. Natürlich gab es Gerüchte über gesegnete Leute die mehr aus einer Ernte holen konnte als eigentlich möglich wäre oder aus den einfachsten Ressourcen die besten Sachen bauen konnte. Doch für die Bewohner in dieser Welt waren dies nur gesegnete Leute und wussten nicht wirklich was sie alles konnten.
Noch dazu waren Spieler selten und es gab auch wirklich gesegnete Leute die ähnliche Fähigkeiten wie ein Spieler hatte, zumindest von dem was ein normal Sterblicher wahrnehmen konnte. Im Normalfall galt nur ein Spieler konnte einen anderen Spieler erkennen. Doch diese Spieler konnten dank ihre Fähigkeiten einen extremen Einfluss auf die Welt haben.

Doch nun waren schon Jahrhunderte vergangen ohne dass ein Spieler in dieser Welt erschienen war, doch das sollte sich bald ändern. Was diese Spieler in der Welt tun werden wird nur die Zeit zeigen. Manche Spieler entschieden sich in der Vergangenheit normale Leben zu führen, während andere die Welt mit ihren Fähigkeiten formten.


Es waren ein paar Tage vergangen seit dem Julia in der neuen Welt aufgewacht war und sich versuchte zurecht zu finden. Zuerst musste sie sich in ihren neuen Körper zurecht finden, was jedoch nicht ganz so schwer war. Im Grunde hatte sie nur längeres Haar, spitze Ohren und größere Brüste als sie es in ihren alten Leben gehabt hatte. Das andere war das sie Wissen über Dinge hatte die sie seltsam fand. So konnte sie vor ihren Auge ein Status Fenster aufrufen. Zum Beispiel wenn sie eine Pflanze ansah konnte sie deren Status abrufen.


Status:
Name: Blutfrucht
Beschreibung: ??
Wachstum: Reif zum Ernten (3x Sammeln)



Das war etwas was für sie seltsam war, zumindest am Anfang. Sie empfand das ganze auch Interessant und versuchte soviel wie möglich über das System heraus zu finden. Im Moment war sie noch in der Wildnis unterwegs zu der nächsten Stadt. Zum Glück wusste sie wohin sie musste, da sie eine Karte aufrufen konnte und somit sah wo sie war. Sie war sich nur nicht sicher ob ihre Weltkarte die gesamte Welt zeigte oder es nur ein Teil der Welt war. Doch zumindest schien es so das sie auf einen sehr großen Kontinent war und sie in einen riesigen Wald. Es gab viele Fragezeichen auf ihrer Karte und ein Sympol das für eine Stadt stand am Wald rand. Die Umgebungskarte war im Grunde Nutzlos für sie, da diese nur die Bäume um sie herum anzeigte. In einer Stadt würde diese Umgebungskarte sicher gut sein um sich zurecht zu finden.





Neues Quest:
Sammle 5 Blutfrüchte

Optional:
Sammle sie mit einer Aktion

Belohnung: 5 random Früchte oder 10 Kupfer, 1 exp
Bonus Belohnung: 2 Blutfrüchte, 1 exp, 5 Kupfer





Julia hielt inne als diese Nachricht vor ihren Auge aufpoppte. Ein Quest mit Belohnungen? Und Erfahrungspunkte? Vielleicht konnte sie dann sogar Leveln und ihre Werte verbessern. Das Quest war in ihren Questlog nun auch zu finden und schien keine Zeit Begrenzung zu haben. Sie musste probieren was passieren würde wenn sie das Quest abschließen würde. So drehte sie sich wieder um und ging das Stück zurück zum Blutfruchtstrauch.
Es war im Grunde ein holziges Gewächs mit vielen Dornen und drei faustgroßen blutroten Früchten. Sie begann die erste Frucht vorsichtig zu Pflücken, so das sie sich nicht an den Dornen verletzte oder die Frucht beschädigte. Als sie ihre Hand zurück zog hatte sie statt einer Frucht zwei in ihren Händen, doch beim Quest wurde die Optionale Bedingung durch gestrichen, das sie nur zwei Früchte mit einen Mal pflückte. Die beiden Früchte leuchteten kurz auf, bevor sie in ihr Inventar verschwanden. Sie griff wieder zu der Pflanze und wiederholte das ganze, doch diese mal hatte sie drei Früchte in der Hand als sie ihre Hand zurück zog.
Das Quest leuchtete kurz grün auf und sie entschied für die Früchte, bevor drei Äpfel und 2 Birnen in ihren Inventar erschienen.

Kurz nickte Julia zu sich selbst, bevor sie sich wieder auf den Weg zu der Stadt machte. Es war zwar immer noch seltsam, aber es war interessant mit den Quest und sie fragte sich wo und wann welche auftauchten. War es Random? Oder gab es auch Leute die welche hergaben? Konnte sie selbst Quests für sich erstellen? Wenn man mehr von Büschen bekommen konnte als sie eigentlich trugen, dann konnte es auch gut sein das Monster loot droppten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Do Mai 25, 2017 5:16 am

Hanara war mit die bekannteste Handelsstadt in Pontara. Mitten durch die stadt hindurch floss der Pontha, der vom meer aus richtung Süden floß und Hanara mit weiteren Städten verband. Im Süden gab es einen großen Mischwald und im Westen ein kleines sumpfgebiet. Im Osten der Stadt war das viertel der Shaikan und ihrer Drakoniden, im süden hatten die Elfen ihr Viertel und im Westen die Daranai. Auch Zwerge, Menschen, Karanai und Aymara hatten sich in Hanara nieder gelassen.

Im Aymara viertel lebte Leana seid knapp einer Woche. Sie hatte schon eine Quest bezüglich neuer kleidung und Waffen, sowie verschiedener möglichkeiten, geld zu verdienen erhalten. Sie hatte sich schon in der stadt erforscht und mehrere Schmieden, Tempel, und sogar ein Bordell gefunden. Das Bordell war ein Tempel der Rahjina, einer Göttin der Lust, der feste und des weines. Im shaikan viertel waren die Strassen sehr breit und einige Häuser recht hoch, was teilweise an den Drakoniden lag. Einige der Elfen waren oftmals bekifft, viele waren Druiden , Magier oder Kräuterkundler.

Im Shaikanviertel waren Tom und Shaun zuhause. Auch sie waren bereits eine woche dort und hatten viel erfahren können.
Während Tom ein Hochelfischer Druide der Shaikan geworden war, war Shaun ein Daranai und anscheinend ein paladin der lustgöttin. Was wirklich sehr merkwürdig war. Die gebete an diese göttin waren entweder Sex oder wixen, oder saufgelage.
Und anscheinend hatten sie beide einen Drakoniden an ihrer seite. Die Wesen hatten sich ihnen schon vorgestellt und würden ihnen folgen, wohin sie auch gehen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Do Mai 25, 2017 8:18 pm

Endlich hatte Julia den Wald hinter sich gelassen. Sie hatte noch ein paar Pflanzen gesehen, aber sich nicht die Mühe gemacht diese genauer an zu sehen. Sie konnte auch Tiere in der Ferne hören, aber sie hatte bisher keines gesehen. Auch hatte sie noch kein Monster gesehen, falls es welche gab.
Das war der Moment wo sie einen kleinen runden Schleim im Gras sah, welcher langsam sich auf sie zu bewegte. Doch sie glaubte nicht wirklich daran dass es sie schon wahrgenommen hatte.





Status:

  • Name: Blauer Schleim
  • Rasse: lebendiger Schleim
  • Unterrasse: blauer Schleim
  • Lvl: 1
  • Beschreibung: ??
  • Möglicher Loot: ??






Die Fragezeichen im Statusfenster waren neu. Gut es war nicht so als hätte sie schon oft diese Funktion benutzt, von daher war es möglich das es noch Dinge gaben die sie nicht wusste. Vielleicht war ihr eigenes Level zu niedrig oder sie hatte nicht genug von diesen Wesen getötet oder untersucht so dass sie nicht alles sofort sah? Als sie sich auf die Rasse konzentrierte leuchte diese im Statusfenster auf.





  • Rasse: Lebendiger Schleim
  • Beschreibung: ??? Es gibt die verschiedenster Unterarten von Schleim, doch der blaue Schleim ist die gewöhnlichste. Viele von ihnen besitzen Säure oder ein Gift mit dem sie angreifen. ???






Gut, das waren auch nicht unbedingt viele Informationen, aber immerhin wusste sie nun das sie so in die Tiefe gehen konnte. Vielleicht gab es sogar so etwas wie ein Kodes oder Lexikon? Es erfüllte sie so mit Freude neues Wissen zu sammeln das sie den Schleim vergaß, zumindest bis zu den Punkt wo dieser nah genug war um sie an zu greifen.
Der Schleim hatte eine Erweiterung wie eine Peitsche geformt und schlug damit zu. Der erste traf auch Julia und fügte ihr Schmerzen zu und sie somit aus den Gedanken riss. Es war nur eine Oberflächliche Verletzung, nicht was sie wirklich in Gefahr brachte, aber es waren dennoch schmerzen. Sie war sich auch nicht wirklich sicher was sie tun konnte gegen den Schleim, denn sie hatte keine Waffe und hatte in ihren gesamten Leben keinen Kampf gehabt. So tat sie das erst beste was ihr in den Sinn kam und sie lief davon in Richtung Stadt. Sie glaubte das der Schleim nicht schnell genug sein würde um mit ihr mit zu halten.

Tatsächlich konnte sie so dem Schleim entkommen und war sogar bei einen Weg angekommen. In der Ferne auf diesen Weg konnte sie eine Stadt sehe und musste lächeln. Sie würde zum ersten Mal sehn wie „zivilisiertes“ Leben in dieser Welt aussah. Auf ihrer Karte war die Stadt als Hanara eingezeichnet, aber wenn sie den Status von Hanara abrief kam nur das heraus:




Status:
Name: Hanara

  • Ort: Handelsstadt
  • Beschreibung: ???
  • Bevölkerung: ???
  • Regierung: ???
  • Fraktionszugehörigkeit: ???
  • Bedingungen: ???
  • Handelbedarf:???






Es war eine Handelsstadt? Nun die Mauern, die sie in der Ferne sah, deuten auf eine wichtige Position hin und die vielen Spuren auf der Straße deuteten auf reges Treiben hin.




Status:

  • Ort: Handelsstadt


  • Beschreibung:
    Eine Handelsstadt ist eine Stadt deren Schwerpunkt auf Handel lag. Meist haben diese Städte viele Wachen, jedoch auch eine sehr aktive Unterwelt. Je nach Reichtum und Regierung der Stadt konnten ganze Stadtteile verschiedenen Organisationen gehören, legale oder illegale. In solchen Städten kann jemand schnell sein Glück oder Unglück finden.






Kurz schüttelte Julia ihren Kopf, während sie sich wieder auf die Straße konzentrierte und weiter auf die Stadt zu bewegte. Zum Glück unterbrach nichts weiter ihre Reise und vor der Stadtmauer konnte sie einige Zelte und provisorische Hütten sehen. Es sah so aus als würden hier einige Leben die es sich nicht leisten konnten hinter den Stadtmauern zu leben oder es sich nicht leisten wollten? Viele trugen eher einfache bis schlechte Kleidung, während ein paar Abenteurer oder Söldner hier ihre Zelte hatten, zumindest wenn sie von der Ausrüstung her ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 6:25 am

Tom hatte mit Shaun die Stadt verlassen und wanderte am Waldrand entlang. Gekleidet war er in eine Helle Robe aus einem Baumwollähnlichen stoff, sowie bequemen Sandalen. Shaun trug Kleidung aus Seide oder Samt oder so. Für Tom sah er aus wie die Männliche version einer Nutte. Dadurch, das Tom sich sehr auf die pflanzen konzentrierte, hatte er mehrere
Status meldungen auf seinem inneren bildschirm. Eine dieser Meldungen zeigte ihm einen Strauch Königskraut, wilden Knoblauch sowie andere Kräuter.

Status:
Name: Königskraut
Elfische bezeichnung : Athelas
Beschreibung :Wirksames Heilkraut. Wirkt gegen vergiftungen
Wachstum: Reif zum Ernten (3 * ernten)

Fast augenblicklich ploppte eine Quest auf.

Questbeschreibung:
Sammel mehrere Blätter Athelas

Optional:
Sammel 5 blätter in einer Aktion

Belohnung : 10 verschiedene Kräuter oder 6 Kupfer
Bonusbelohnung : 10 blätter Athelas

Tom schmunzelte und kniete sich neben dem Athelas nieder. Vorsichtig griff er nach den Blättern und erwische 4 auf einmal. Die quest ploppte diesmal auf erledigt und er wählte aus belohnung die Kräuter.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 7:09 am

Julia ging im Moment zwischen den Zelten und erregte natürlich einiges an aufsehen. In ihren früheren Leben hatte sie nie die Blicke so angezogen wie es nun tat, aber da hatte sie auch nie so einen kurzen Rock an und ein solch enges Top oder Stiefel mit so hohen Absätzen. Das sie noch dazu sehr schön war, war der nächste Grund warum sie die Blicke so anzog.
Vielleicht war es keine gute Idee hier zu sein und nicht gleich in die Stadt zu gehen, doch vielleicht konnte hier Informationen finden. Sie hörte Gerüchte beim vorbei gehen, doch meiste hörte sie nur was die Kerle mit ihr machen würden, wenn sie die Gelegenheit hätten wenn sie sie sahen.





Neues Quest:
Zeige deine Brüste fünf Fremden

Optional:
Lass jemanden deine Brüste berühren

Belohnung: 5 Kupfer
Bonus Belohnung: Kontakt mit einen Zuhälter
Anehmen / Ablehnen






Als diese Quest auftauchte blieb Julia wie angewurzelt stehen und betrachtete dieses. Es war ein Quest mit dem sie nicht gerechnet hatte. Keins ihrer Spiele hatte jemals sexuellen Inhalte gehabt. Klar es gab spiele wo die Rüstung oder Kleidung von den Frauen freizügig war, in extremsten Fall so wie die ihrige, aber es gab nie sexuelle Quests. Zumindest in keinen Spiel das sie gespielt hatte.
Wenn dann gab es angedeuteten Beischlaf und das war es dann schon.
Nun hatte sie ein Quest wo sie ihre Brüste herzeigen sollte und für die Bonus Belohnung sollte sie auch noch jemand anfassen. Doch was würde ihr ein Kontakt zu einen Zuhälter bringen? Normalerweise würde sie es gar nicht in betracht ziehen, aber diese hatten meist gute Kontakte und Informationen. Wenn sie also Kontakt zu einen hätte könnte sie vielleicht Quests für diesen machen um ihren Ruf zu verbessern und neue Kontakte zu knüpfen?

Kurz sah sich Julia um und schüttelte leicht ihren Kopf, während das Quest immer noch in ihren Augenwinkel war. Doch anschließend nahm sie das Quest an, auch wenn sie sich noch nicht sicher war ob und wann sie das Quest abschließen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 8:48 am

Auf dem Rückweg zur Stadt kamen Tom und Shaun an einer Elfin vorbei, die ähnlich freizügig gekleidet war wie Shaun.
"Seid gegrüsst, werte Schwester," grüßte Shaun die Elfin und lächelte freundlich.

Leana war derzeit im Viertel der Krieger, um dort weiter zu trainieren. Ihr innerer bildschirm hatte ihr die Quest gegeben, eine Halbe stunde mit dem Schwert zu trainieren. Dafür würde sie 10 Ep punkte erhalten, sowie 5 silber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 9:10 am

Noch während Julia am überlegen war wann sie ihr Quest machen sollte, sprach sie jemand an und sie erschreckte sich leicht. Sie sah zu Shaun und dann zu Tom. Beide waren anders als die Leute um sie herum. Sie war sich nicht wirklich sicher was es war, aber ihre Präsenz fühlte sich anders an für sie als die restlichen Leute hier.
"Hallo?", kam es eher fragend von ihr, während sie ihren Blick wieder mehr auf Shaun richtete weil dieser sie angesprochen hatte. Es war im Grunde auch ihre erste Unterhaltung in dieser Welt und im allgemeinen seit langen eine wirkliche Unterhaltung.


Für Leana würde während ihres Trainings ein neues Quest erscheinen.




Neues Konflikt-Quest:
Abbruch des Schwerttrainings, was zum Abbruch des Training-Quests führt und zur Aufgabe der Belohnung.

Belohnung: Einladung zu einen Untergrund-Poker Spiel (1 Silber Startkapital)







Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 9:25 am

Tom betrachtete Julia interessiert. "Sie ist so wie wir, keine von den leuten hier. Mein name ist Tom, dies ist mein Bruder Shaun," stellte er sich und seinen Bruder vor. "Die leute die hier leben, nennen uns Shaikan. Mich nennen sie meister Lavellen, und meinen Bruder hier rufen sie Leander.. manchmal auch Drako," erklärte er. "Ich dachte, ihr gehört zu den Rahjina anhängern," meinte dann Shaun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 9:30 am

Aufmerksam hörte Julia den Beiden zu und nickte leicht. "Ja...ich bin nicht von hier", kam es von Julia, "Ah, mein Name ist Julia...kein Spitzname oder so, denke ich." Also die Beiden hießen also Tom und Shaun und waren Shaikan. Sie würde sich Später Zeit nehmen um aus ihren persönlichen Kodex heraus zu finden was das für eine Rasse waren oder Fraktion waren. "Anhängern von Rahjina?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 9:46 am

"Rahjina ist die Göttin der Lust, der feste und des weines. Die Priester, Priesterinnen und Paladine sind an sehr freizügiger Kleidung erkennbar," erklärte Shaun freundlich. "Deshalb dachte ich, du dienst ihr. Ich bin einer ihrer Paladine. Tom ist ein Druide."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Mai 26, 2017 9:57 am

"Ah, ich verstehe", kam es von Julia, während sie dabei leicht nickte und sich dann an sich hinunter sehe, "Ich kann verstehen warum man das Glaubt...die Kleidung verbirgt wirklich nicht viel." Dann betrachtete sie wieder die Beiden und lächelte leicht. "Ein Paladin und Druide...interessant. Ich...ich bin nur Julia. Ich beherrsche kein wirkliche Handwerk, wenn ich ehrlich bin." Nun sie kannte sich mit Technik aus ihrer Welt aus, aber sie wusste nicht ob es ihr etwas in dieser Welt bringen würde oder ob es hier überhaupt Technik gab. Im Moment wusste sie ja im Grunde kaum etwas über die Welt, außer das es Monster gab und Pflanzen. Nun ja, auch das es andere Leute in dieser Welt gab und zumindest eine Stadt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   So Mai 28, 2017 12:05 am

"Habt ihr euch schon überlegt , wo ihr unterkommen wollt?" fragte Tom freundlich. Shaun hielt die umgebung im auge. Das Elfenviertel war ihm unheimlich. Dann ploppte auf seinem Bildschirm eine Quest auf. *Begebe dich zum Tempel und nehme an der Orgie teil. Belohnung: 10 ep Bonus: Ein zauber der Heilung.

Leana blickte unwillig auf ihren bildschirm, wo eine neue quest ihre trainingsquest überlagerte. "Ich soll mein training beenden, um poker zu spielen?`.. so werde ich ja nie Kriegerin," murrte sie. Dann wählte sie Ablehnen aus, griff ihr schwert fester und kloppte weiter auf die übungspuppe ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   So Mai 28, 2017 12:17 am

"Noch nicht wirklich?", kam es von Julia, "Im Moment hab ich mich einfach von meinen Weg tragen lassen...denke ich werde schon etwas finden wo ich unterkommen kann." Wenn sie ehrlich war, war sie sich noch nicht wirklich sicher wo sie unterkommen würde oder was die Preise für ein Zimmer in einer Unterkunft war. Sie hatte ein paar Früchte die sie verkaufen konnte und ein Quest das ihr 5 Kupfer einbringen würde. Doch einen wirklichen Plan hatte sie noch nicht, wenn sie ehrlich mit sich war, aber so war es in ihren Sandbox-Spielen doch auch immer? Anfangs war man sich nie wirklich sicher was man tun konnte oder sollte, doch es würde sich alles mit der Zeit zeigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Mi Mai 31, 2017 6:21 am

Nach kurzer Zeit trat ein hochgewachsener Elf mit langen silbernen Haar und roten Augen an Leana heran. Er trug die typische Rüstung der Stadtwache, nur das sein Brustplatte versilbert war und mit wachs einige Orden daran befestigt waren. An seinen Gürtel hin ein kurz Schwert in einer aufwendigen Scheide. Seine Rüstung und die Verzierungen deuteten darauf das er von hohen Status war und auch einiges an Gold besaß. Sein Blick war wach und schien Leana zu mustern. Wenn man seinen Status überprüfen würde, würde man zumindest sehen das er ein Shaikan war und den Titel Silberner Tod trug.
„Deine Form ist noch etwas zögerlich, aber die Stadtwache sucht immer eifrige Rekruten“, begann der Elf, „Vor allem bin ich auch auf der Suche nach einen Agenten für die Stadtwache der riskantere Aufträge für uns erledigt.“
Während der Elf sprach würde für Leana ein Fenster auftauchen mit folgende Text.




Einladung zur Fraktion: Stadtwache
Du wurdest zur Fraktion Stadtwache eingeladen, solltest du annehmen wird für dich leichter sein Ruf bei diesen zu erlangen und die Wachen sehen eher weg wenn du ein Verbrechen begehst.

Belohnung:
1) Unheimliche Rüstung:
Das Aussehen dieser Rüstung gibt eine unheimliche Aura von sich und ermöglicht es leichter sein Gegenüber ein zu schüchtern. Man erlangt jedoch schwerer das Vertrauen von Außenstehenden.

oder

2) Normale Rüstung:
Diese Rüstung bietet normalen Schutz und weißt einen als Mitglied der Stadtwache aus.

oder

3) Sexy Rüstung:
Betont den Körper und zeigt vieles von diesen. Leute nehmen dich nicht so schnell ernst, aber du gewinnst schneller ihr vertrauen. Du büßt auch keinen Ruf ein wenn du Aktionen machst die den Ruf der Stadtwache schaden könnte.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Do Jun 01, 2017 4:40 am

Leana betrachtete den Elf aufmerksam."Ich würde mich sehr gern der Stadtwache anschlueßen," antwortete sie freundlich.
Auf ihrer anzeige wählte sie die normale Rüstung aus und freute sich über die chance.

Tom lächelte Julia freundlich an. "Ich und mein Bruder leben im Shaikan viertel," erklärte er ruhig.

Bei Julia ploppte derzeit eine neue anzeige auf. "

*'Quest:

Nimm an der Orgie im Tempel der Göttin der Lust teil.

Belohnung. Ruf bei den Anhängern und der Priesterschaft Rahjinas*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Do Jun 01, 2017 5:17 am

Als Leana die normale Rüstung auswählte, wurde ihr von einen Soldaten, der vorher entweder nicht da gewesen war oder vorhin unauffällig war, diese Rüstung übergeben. "Wunderbar, es ist schön zu sehen das du mein Angebot angenommen hast", begann der Elf wieder und hatte ein leichte lächeln auf den Lippen, "Bedenke jede deiner Aktion spiegelt den Ruf der Stadtwache wieder, also missbrauche das nicht. Im Normalfall musst du nur zu einer unserer Kasernen gehen und dort nach einer Arbeit anfragen. Bezahlt wirst du nur wenn du etwas arbeitet, einen Befehl jedoch musst du zu jeder Zeit und ohne Zögern ausführen. Fixe Zeiten wie die Wachen am Stadttor oder an gewissen Punkten sind nicht für dich verfügbar, bis du unter Beweis gestellt hast das du es Wert bist uns anzugehören. Viel Glück, Rekrutin."

Julia nickte leicht, während sie Tom zu hörte. Das Quest betrachtete sie an der Seite und war sich nicht wirklich sicher ob sie das machen würde. Wenn dann würde sie zumindest zwei Quests auf einen Schlag erledigen, schließlich hatte sie auch noch ihr Quest wo sie ihre Brüste Leuten zeigen musste und diese auch begrabschen lassen sollte, wenn sie die Bonus Belohnung wollte. "Gibt...gibt es irgend etwas über diese Stadt zu wissen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Sa Jun 03, 2017 7:45 am

Leana nahm die Rüstung entgegen und streifte sich diese über. "Muss ich mich irgendwo melden? irgendeine kaserne oder sowas?" fragte sie dann interessiert.

Shaun schmunzelte. "Nun, ich denke, wir sehen uns. Wenn ihr mal ins Shaikanviertel kommt, fragt einfach nach Meister Lavellen. Dann werdet ihr uns schon finden. Oder ihr kommt zum Rahjina Tempel. Dort bin ich sehr oft zu finden," erklärte er freundlich. Tom lächelte. "Es gibt mehrere Viertel. Ein Shaikanviertel, ein Elfenviertel, ein Viertel, das die kasernen und trainingsgelände zusammen fast, für die ganzen soldaten, krieger und paladine. Da sind auch die meisten schmiede zu finden. Die Aymara und Daranai haben auch jeweils ein eigenes viertel. Die Daranai leben in Richtung des Sumpfes,während die Elfen die nähe des waldes bevorzugen," erklärte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Sa Jun 03, 2017 8:01 am

"Nur wenn ihr eine Aufgabe haben wollt, dann müsst ihr euch bei einer Kaserne oder Wachstube melden. Ansonsten genießt fürs erste euren Status als Stadtwache, aber ihr werdet nur in Rängen aufsteigen wenn ihr Aufgaben erfüllt...und bedenkt das ihr den Status als Wache verlieren könnt wenn ihr zu lange nichts für uns erledigt", erklärte ihr der Elf noch, während er Leana betrachtete.

Julia hörte aufmerksam zu und nickte leicht bei der Erklärung. Die Stadt schien sehr organisiert aufgebaut zu sein, so das man davon ausgehen konnte das jemand einen Plan hatte als er die Stadt plante. Sie glaubte nicht wirklich daran das die Stadt so natürlich entstanden war sondern das es, sei es ein Architekt oder ein anderer Spieler, geplant gewesen war.
"Danke, ich werde mich hier ein wenig umsehen und mich auch nach einer billigen Unterkunft suchen", begann Julia mit einen leichten Lächeln, "Ich bin das erste mal hier...oder überhaupt in so einer großen Stadt, ich bin gespannt wie es hier so ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Jun 09, 2017 4:34 am

Tom und Shaun verabschiedeten sich von Julia und kehrten in die Stadt zurück. Im Shaikanviertel gingen sie direkt zum alchemisten, um die kräuter zu verkaufen.

Leana nickte dem Gardisten zu und wandte sich dann wieder der trainingspuppe zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Fr Jun 09, 2017 8:22 am

Hin und wieder gingen Bürger zwischen den Kriegern am Übungsplatz. Entweder sie versuchten schnell von A nach B zu kommen oder betrachteten die Krieger und schauten sich etwas ab oder witzelten mit Freunden wie viel besser sie waren als die die trainierten. Einige Straßenhändler betrachteten die Krieger hier ebenfalls und versuchten für ihre Ware einen Käufer zu finden. Eine Person die zwischen den Kriegern hin durch ging, trug eine gewöhnliche Rüstung für Söldner. So wie er sich bewegte würde man meinen er hätte kein bestimmtes Ziel, doch genau die hatte er. Als er an Leana vorbei ging rempelte er diese an. „Oh…verzeiht schöne Dame“, begann er sich zu entschuldigen und lächelte leicht, während er sich kurz leicht verbeugte, „Ich hatte euch nicht wirklich wahrgenommen…verzeiht mir noch einmal.“ Während er sich entschuldigte machte er aber keine Anstalten stehen zu blieben sondern ging einfach weiter.
Wenn das ganze schon seltsam für Leana war, dann würde die Statusmeldung die erschien sie vielleicht noch mehr verwirren.




Gegenstand erhalten:
1 x alte silberne Münze mit einen Totenkopf
Beschreibung:
Eine alte silberne Münze dessen Prägung einen Totenkopf darstellt. Wenn man diese Münze betrachtet bekommt man das Gefühl beobachtet zu werden.
[3 unbekannte Effekte]






Julia verabschiedete sich von Tom und Shaun als diese sich wieder auf den Weg machten. Im Moment war sie sich noch nicht wirklich sicher was sie tun sollte, doch sie würde schon etwas finden. Sie beschloss auch das Quest endlich zu machen wo sie ihre Brüste herzeigen musste. Dazu schob sie ihr Top hinauf und entblößte vor einigen Einwohnern ihre Brüste, welche nicht schlecht staunten. Einer fragte auch ob er sie berühren durfte und sie nickte leicht. So schnell konnte sie gar nicht reagieren begann er ihre Brüste zu massieren und begrabschen, während seine Freunde zusahen und auch einmal zu langten. Nach dem er ihre Brüste wieder los ließ zog sie ihr Top hinunter und hoffte das das Quest damit vorbei war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Do Jun 15, 2017 10:58 pm

Leana war ziemlich überrascht, das dieser typ sie einfach bei ihrem Training anrempelte. Hatte der keine augen im Kopf? "Passt gefälligst auf, wo ihr lang lauft. Ich hab ein Schwert in der hand und hätte euch verletzten können," pflaumte sie den typ an. Entnervt steckte sie ihr Schwert in die Scheide und sah sich erst mal um. Dann klopfte sie sich ab, ob alles noch da war. Aber es war nichts weg gekommen, nein, es war sogar etwas hin zu gekommen, einfach so. Der Typ hatte ihr unbemerkt eine Münze zugesteckt, mit einem Totenkopf drauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Do Jun 15, 2017 11:15 pm

Als Leana die Münze betrachtet erschien ein neues Quest vor ihren Augen.





Neues Quest:

Finde mehr über die Münze heraus oder versuche den Mann zu folgen.

3 weitere unbekannte Ziele in diesen Quest.

Annehmen / Abgeben






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Sa Jun 24, 2017 4:57 am

Leana blickte sich auf dem großen platz um, doch sie konnte den mann nicht mehr entdecken, der sie umgerempelt hatte.


Shaun hatte sich mittlerweile zum Tempel begeben und hatte die ehre eine junge Novizin in die Freuden der Lust einzuführen. Bei Julia ploppte erneut die Quest auf, an der orgie teilzunehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1445
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Sa Jun 24, 2017 5:23 am

Wahrscheinlich war der Mann geschickt darin zu verschwinden, doch selbst wenn nicht wäre auf diesen Platz auch nicht besonders schwer gewesen. Dort wo die Leute trainierten, standen sie so dicht, das man kaum an ihnen vorbei sah und auch der restliche Platz war gut besucht. Die meisten Leute waren ständig in Bewegung und nur am Rand des Platzes konnte man den einen oder anderen Straßenhändler sehen, der seine Ware darbot und seine Kunden die er angelockt hatte.

Bei Shaun tauchte ein neues Quest auf.



Neues Quest:
Schwängere eine junge Frau.
Belohnung:
Neue Fähigkeit: Heilendes Grabschen (Der Zauberwirkende muss sein Gegenüber begrabschen und dabei seine Erotischen Gedanken bündeln um sein Gegenüber zu Heilen. Auf niedrigster Stufe heilt dieser Zauber nur leichte Verletzungen und keine Krankheiten.)




Der Alchemist war ein alter Mann und schien blind zu sein. Zumindest wenn man ihm in die Augen sah, konnte man seine milchigen Augen sehen. Dennoch schien er seine Welt irgendwie wahrnehmen zu können, selbst wenn er nicht in die Richtung blickte. Im Moment zerstampfte er einen kleinen Teil der Kräuter die Tom ihm verkauft hatte und vermischte sie mit anderen und einige Bindemitteln, bevor er langsam begann sie in eine Pillenform zu bringen.
Sein Laden war klein und vollgestopft mit Regalen und Geräten. In den Regalen standen Boxen mit Pillen, Kräutern und Salben. Auch einige Phiolen mit Flüssigkeiten waren zu finden, aber seltener als die erst genannten. Natürlich trafen hier die verschiedensten Gerüche aufeinander und dennoch schafften sie es das sie gut rochen und ein angenehmes Gefühl in einen breit wurde.
"Mein Junge", begann der alte Mann plötzlich an Tom gerichtet ohne von seiner Arbeit "aufzusehen", "Sag mir ob ich mich irre...aber du und dein Bruder seit noch nicht lange in dieser Welt oder? Ihr fühlt euch...so anders an? Etwas was ich schon lange nicht mehr gesehen habe."


Julia schüttelte leicht den Kopf und wurde rot als sie das Quest annahm und sich langsam in Richtung des Tempels auf machte. Sie war sich nicht wirklich sicher was sie erwarten würde. Sie war sich sicher das dieser Körper noch eine Jungfrau war und sie war auch in ihren anderen Leben eine Jungfrau gewesen. Sie hatte auch nie eine Beziehung geführt und sich nie Zeit genommen einen Jungen abzuschleppen und ihr erstes Mal zu haben. Im Grunde hatte sie in dieser Welt schon mehr gemacht als sie es in ihrer alten Welt getan hatte. Sie hätte damals nie ihre Brüste wem gezeigt, schon gar keinen Fremden. Gut ihre Brüste waren auch nicht so groß gewesen wie sie es nun waren.
So war nun auch ihr Schritt nicht besonders sicher während sie auf den Tempel zuging. Zu einen war es vielleicht ganz gut? Es war schließlich ein Quest und brachte ihr Dinge ein. Sie wusste nicht ob Quests auch negative Effekte haben konnte oder nicht. Doch sie war zum Teil gespannt.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Paths of Equinox   Sa Jun 24, 2017 6:20 am

Tom hatte sich ein wenig umgesehen in dem laden und ein paar Bücher entdeckt, die ihn interessierten, als der Alchemist ihn ansprach. "Das stimmt, wir sind erst seid etwa einer Woche hier," antwortete er ruhig.

Shaun runzelte leicht die Stirn, als er die Quest las. Ein Mädel schwängern? Nun gut, soweit er es mitgekriegt hatte, gab es in dieser welt und diesem orden sowieso keine verhütungsmittel. Aber damit das mädel schwanger würde, musste er wirklich glück haben . Das ergebis würde er erst in spätestens 3 monaten mitbekommen. Das Mädchen, das die Hohepriesterin ihm zuführte , entstammte wie er selber den Daranai.
Sie war sehr hübsch mit den Goldenen schuppen. Sie war splitternackt und mit einer duftenden essenz eingerieben. Shaun nahm auf einem der vielen Kissenhaufen platz und betrachtete die junge Frau.
Sie wirkte etwas nervös."Habt keine angst, meine liebe. Ich werde versuchen, euch nicht all zu weh zu tun und euch vergnügen zu verschaffen," sprach er freundlich.

Der Tempel war ziemlich voll. Überall lagen Pärchen, entweder auf Kissen, Decken oder liegen. Die Hohepriesterin tronte auf einer Liege und zwei Junge Männer knieten neben ihr. Einer streichelte ihre Brüste, während der andere sich ihrem unterkörper widmete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Paths of Equinox   

Nach oben Nach unten
 
Paths of Equinox
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bewerbung für "6 paths of Pain"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mitschreibgeschichten :: Fantasy :: Paths of Equinox-
Gehe zu: