Geschichten zum mitschreiben
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Der Flug der Eternity (msg)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Der Flug der Eternity (msg)   Fr Jun 05, 2015 5:00 am

Die Solaris war heute recht voll. Die Bar "Zum blauen Astari" war gut besucht. Kapitän Shepard sowie seine Crewmitglieder Leander und Thranduil sassen mit ihm an einem Tisch und tranken genüsslich ihr Bier. Thranduil sah wie jedesmal aus als wolle er bei einem Schönheitswettbewerb teilnehmen und lächelte seinen Lebenspartner fröhlich an. Der Daranei lächelte zurück und blickte dann den Kapitän an. "Also Thorin, was haben wir nun vor. Die Auftragslage ist schlecht, es werden kaum verlassene Kreuzer entdeckt. Wir müssen Kohle verdienen," sprach er. Der angesprochene nickte leicht. "Ich habe vor, mit euch zur Eternity zu fliegen, damit wir dort unser Glück versuchen. Soweit ich weiss ist sie im Daranei sektor aufgetaucht." Der Astari und der Daranei blickten den Menschen erstaunt an. "Die Eternity gilt als Geisterschiff und somit verflucht. Niemand kehrt zurück, der dorthin geht."
"Wir werden zurück kehren. Mit der Eternity. Und wir werden reich sein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   So Jun 07, 2015 2:46 am

Solaris, die Interstellare Station, ein Schmelztiegel der Rassen und Informationen. Ein Reiches Gebiet für die nach etwas suchten, sei es rechtmäßiges oder unrechtmäßig erworbenes. So auch für Omega, der sich gerade in einen der Lüftungsschächten der Station befand und von dort aus sich in die verschiedensten Systeme hackte. Es war im Grunde ein Kinderspiel, da auf der Station auf so vieles zusammentraf und nicht alles gleich gut verschlüsselt war. Doch im Grunde war die Digitale Welt so oder so nicht wirklich sicher vor dem Zugriff von Omega, denn die A.I. lernte schnell und konnte sich so anpassen und die System umgehen.
Das Meiste was jedoch durch die Kanäle der Station sickerte, war relativ uninteressant. Im Grunde interessierte sich die A.I. auch nur für Informationen über die Eternity und ihre derzeitige Lage. So war es ihm möglich gewesen so viele Technische Daten über das Schiff zu beschaffen und auch ihre derzeitige Lage. Auch schien ein Schiff vor zu haben in das besagte Gebiet auf zu brechen.

Noch während Omega nach weiteren Daten suchte, machte er sich bereits auf den Weg zum Hangar wo die Normandy lag. Dort würde er dann auf den Kapitän warten und diese davon überzeugen ihm mit zu nehmen. Die Enternity barg Geheimnisse die Omega unbedingt haben wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   So Jun 07, 2015 8:18 am

Shepard leerte sein Glas und erhob sich von dem Stuhl, auf dem er bis vor kurzem noch gesessen hatte. "So, ihr beiden sorgt dafür, das wir alles haben, was wir brauchen. Ich werde dafür sorgen, das die Normandy bereit zum ablegen ist. Wir sehen uns um 1500. Seid pünktlich." Die beiden anderen Männer nickten und lächelten. Shepard bezahlte bei dem wirt die rechnung und verliess die Bar. Die Normandy war ein Technisch gesehen neuwertiges Schiff. Da es aber von der Warte des Kontingents schrottreif gewesen war, hatte es Jowan Shepard für einen guten Preis aufkaufen können. Mit der Hilfe des Daranei und des Astari hatte er die Normandy reparieren und aufrüsten können. Nun konnte es mit neueren Modellen mithalten und sie sogar teilweise übertrumpfen. Die Beiden Freunde sorgten dafür, das haltbarer Proviant zur Normandy gelangt und sie alle Sachen dabeihatten, die sie brauchten und noch an Bord fehlten. Shepard staunte nicht schlecht, als er eine Metallkugel vor dem Hangar schweben sah. Stirnrunzelnd betrachtete er das ding. "Was bist du denn? Irgend eine Drohne? oder hat dich jemand weg geworfen?". Da er nicht wusste, das Omega ein empfindsames wesen war, sprach er eher zu sich selber als zu der AI.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   So Jun 07, 2015 9:03 am

Omega hatte im Hangar gewartet und war während dessen weiterhin Daten durch gegangen und hatte seine Umgebung ständig gescannt. Als der Kapitän des Schiffes ihm ansprach und dann noch als eine einfache Drohne bezeichnete, gefiel das Omega gar nicht. "Ich bin Omega und schon gar nicht irgend eine Drohne", kam es von Omega mit einer Metallischen Stimme, während die Kugel sich nicht bewegte, dennoch waren ein Großteil der Sensoren auf Shepard gerichtet, "Wenn ich nicht ihr Schiff und ihre Dienste bräuchte um zur Eternity zu kommen, würde ich ihnen diese Beleidigung übel nehmen. Soweit das man wohl ihre Leiche nie gefunden hätte."
Kurz hielt Omega inne und schien ein wenig in Richtung des Schiffes zu schweben. "Natürlich erwarte ich bei der Organischen Gier nicht das sie mich umsonst zu den Schiff bringen. Allein an den Messungen der Werte ihres Schiffes, bin ich mir sicher das ich ihren Antrieb um 10% verbessern kann. Sobald ich genauere Daten über ihr Schiff habe, sollte ich wohl auch ihre Schilde verbessern können. Zusätzlich befinde ich mich im Besitz über jegliche Daten über die Eternity, auch diese die nicht zugänglich sind...so wie ihren Exakten Standpunkt und letzten Sichtungsberichte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   So Jun 07, 2015 9:52 am

Jowan betrachtete die Kugel abschätzend. "Soso, zu Eternity willst du also. Woher willst du wissen, das ich dort ebenfalls hinwill?", fragte er in ruhigem Ton. *Wenn ich es nicht besser wüsste, würd ich sagen, er ist angepisst* spuckte in seinem Kopf herum. "Zweitens, selbst wenn ich wollte, bedroht mann niemanden mit dem tod, mit dem mann mitfliegen will. Drittens, an meine Normandy lass ich nur meine Crew heran."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Mo Jun 08, 2015 1:26 am

Ohne zu Antworten erschien ein Holographischer Bildschirm vor der Kugel und auf diesen Lief eine Videoaufzeichnung von Shepard wie er darüber sprach zur Eternity zu reisen und reich zu werden. "Die Sicherheitssysteme dieser Station sind leicht zu umgehen um an die nötigen Daten zu kommen. Mit diesen Daten ließ sich leicht herausstellen welches Schiff geeignet für diese Reise wäre und wo es sich befindet. Im Normalfall hätte ich einfach die Crew beseitigt und das Schiff selbst dort hin geflogen, doch da sich bereits eine Gelegenheit ergibt mit einer Crew zu den Schiff zu reisen, bevorzuge ich diese Wahl. Eine größere Gruppe gibt Aussichten auf größeren Erfolg", begann Omega und der Bildschirm ließ im Schnelldurch lauf die technischen Daten sämtlicher Schiffe durch laufen, welche sich auf der Station befinden, bevor der Bildschirm wieder verschwand. "Ich muss sie leider Korrigieren, ich habe ihnen nicht mit den Tot gedroht, sondern nur den Fakt erwähnt, das ich sie getötet hätte, würde ich sie nicht brauchen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Mo Jun 08, 2015 5:07 am

Shepard schmunzelte. "Soso, eine Künstliche Intelligenz, die Leute tötet. Das ist mir ja noch nicht vorgekommen. "Kurz rieb er sich am Kinn. "Also gut, was hälst du von 50/50 gewinnaufteilung? Meine Leute und ich werden uns schon einig."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Mo Jun 08, 2015 5:15 am

"Mein Schöpfer erschuf mich so das ich keinen Regel folgen muss und machen kann was ich möchte", meinte Omega, während die Kugel ruhig vor Shepard schwebte. "Das meiste was auf den Schiff ist interessiert mich nicht. Mich interessieren die Daten die am Schiff sind, was dort passierte und an was für Orten das Schiff war. Sowie technische Daten und vielleicht einige Materialien oder Ersatzteile die am Schiff sein könnten."
Omega besaß alle Daten die es zu den Schiff gab und im Grunde hatte es nicht viel gelagert was ihm wirklich interessieren würde. Aber dafür waren Technische Daten umso wertvoller und auch die Orte wo das Schiff gewesen sein könnte. Auch der Antrieb des Schiffes interessierte ihm sehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Mo Jun 08, 2015 10:11 am

"Wie du möchtest. Meine Leute und ich sind mehr an den Materiellen Dingen interessiert."
Shepard ging zum eingang des Schiffes. "Brauchst du einen raum für dich? Wir haben noch freie Räume."
Wenig später kamen Thranduil und Leander arm in Arm dazu und sahen ebenso erstaunt drein, als sie Omega vor dem Schott sahen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Di Jun 09, 2015 9:08 am

Omega schwebte kurz ruhig, bevor er Shepard zum Schiff folgte. „Ein kleiner Raum würde mir schon ausreichen“, meinte die A.I. dann, „Doch im Grunde ist es egal wo ich mich befinde, solange man mich nicht zu sehr belästigt.“ Die Blicke der Crew schien Omega zu ignorieren.
Noch war Omega mit der Station verbunden und scannte die Daten, speicherte die wichtigsten ab. Außerdem ging er bereits die Pläne der Eternity durch, wo man am besten am Bord gehen konnte. Außerdem versuchte er über die letzten Funksprüche des Schiffes heraus zu finden was dort geschehen war und ob die Gefahr immer noch an Bord war.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Di Jun 09, 2015 11:15 am

Nachdem die drei Männer alles in der Normandy verstaut hatten, begaben sie sich an ihre Position. Leander begab sich zum Platz des Piloten, während Thranduil sich einen anderen Platz suchte. Jowan nahm auf seinem Bequemen Chefsessel platz, der an einer Stelle stand, wo er alles überschauen konnte. Omega hatte er ebenfalls einen Platz zugewiesen. Die Crew bereitete sich aufs Abdocken vor. Leander meldete sich bei der Orbital station ab und dann ging es auch schon los. Gemütlich flog die Normandy los und nahm kurs auf das System von Tarangei. Vielleicht gab ihnen Omega ja auch genauerer Koordinaten, da er Shepard gesagt hatte, das er wusste, wo die Eternity derzeit war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Do Jun 11, 2015 7:42 am

Wie versprochen gab Omega den genauen Standort der Eternity an das Schiff weiter. Es war schließlich auch in seinen Interesse das sie das Schiff fanden. Die A.I. war sich sicher das das Schiff Daten von unschätzbaren Wert beherbergen würde und diese ihm nützlich sein könnten. Natürlich war es auch auf den Antrieb des Schiffes gespannt, auch wenn Omega die Technischen Daten davon kannte, musste sich an dem Antrieb etwas verändert haben. Schließlich sprang das Schiff zu den verschiedensten Systemen ohne eine Spur zu hinterlassen oder war gar Monatelang verschwunden. Noch dazu sollen fremde Wesen auf den Schiff sein oder zumindest waren sie dort. Er ging davon aus, das diese Hülle selbst nichts zu befürchten habe, da die Wesen es wohl nur auf Fleisch abgesehen hatten.
Ansonsten hätten diese Wesen wohl das Schiff selbst so weit beschädigt das es nicht mehr fliegen konnte. Doch die Daten zeigten das Schiff in guten Zustand war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Do Jun 11, 2015 11:23 pm

Der Flug ins System der Daranei Heimatwelt verging dank des hochwertigen Antriebs der Normandy recht schnell. Tarangei leuchtete im Glanz der Sonne und zwei Monde kreisten um den Planeten herum. Und in der nähe des grösseren Mondes konnten sie die Eternity erkennen. Dunkel trieb sie durch das All. Das Schiff sah aus, als sei es Jahrtausende durchs all getrieben. Es waren einige Löcher erkennbar, die durch schusswechsel und Explosionen entstanden waren. "Leander, flieg uns näher ran," wies Jowan den Daranei an. Thran beobachtete auf seiner Konsole die sensoren. "Alles ruhig, Käptn," teilte er mit. Plötzlich plingte das kom signal. Thranduil überprüfte das signal. "Kommt von Tarangei, Shep." "Auf den Schirm." Thranduil drückte zwei Knöpfe und das Bild eines Daraneimannes erschien auf dem Schirm. "Ich bin Tuloak von den Talok`dja. Sie sind ohne anmeldung in unser System eingedrungen. Sind sie in Friedlichen absichten hier?." Die Stimme des Daranei klang ruhig, aber streng. Leander neigte sein Haupt und schaute dann auf den Schirm. "Darf ich sprechen, käptn?" fragte er in richtung Shepard und dieser nickte leicht. Kurz darauf leuchteten kurz seine augen auf, so das der andere dies sehen konnte. "Ich bin Draeko, angehöriger der Talok`dja. Mein Wirt Leander und ich gehören zur Crew der Normandy. Wir sind friedliche reisende. Wie sie sicher bemerkt haben, kreuzt die Eternity derzeit das System unseres Volkes. Sofern die Daranei noch keinen Anspruch auf das Schiff angemeldet haben, möchten wir gern unser Glück versuchen um es zu bergen und gen Erde zu schiffen." wandte er sich dann an Tuloak. Der andere Talok`dja neigte ebenfalls sein Haupt, eine respektsbezeugung unter gleichen. "Die Daranei halten sich von diesem Schiff fern, Talok Draeko. Das selbe sollte auch für euch gelten. Doch ihr habt euch diesem Menschen angeschlossen, also liegt es nicht an mir. Ich gebe euch aber den Rat, auf euch aufzupassen. Die Wraith sind auf der Jagd. Sie werden jeden töten, der an Bord dieses Schiffes geht." Dann beendete er das Gespräch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Sa Jun 13, 2015 8:51 am

"Geister...Euer Volk glaubt Geister sind auf den Schiff?", kam es von Omega, während er in von dem Daranei schwebte, "Es ist sehr unwahrscheinlich das Körperlose Wesen für das Unglück auf der Eternity verantwortlich sind. Sehr wahrscheinlich handelt es sich um Organische Wesen oder gar um Mechanische."
Omega war sich nicht sicher warum die Daranei glaubten das es sich um Wraith handelte die an Bord der Eternity für Unheil gesorgt hatten. Natürlich kannte er sämtliche Geschichtlichen Daten über das Volk, soweit sie vorhanden waren und auch über ihren Glauben und die Symbiose. Omega selbst schloss das vorhanden sein von Körperlosen Wesen nicht aus, auch wenn es unwahrscheinlich war das sie mit der Materiellen Welt interagieren konnten. Außer vielleicht sie konnten Wellen und Lichtpartikel aussenden, doch das würde das Ganze zu sehr vertiefen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Sa Jun 13, 2015 10:52 am

Leander schmunzelte leicht. "Die Talok sind ein altes Volk. Älter als die Daranei. Sie existierten schon, noch bevor wir aus der ursuppe gestiegen sind. Sie wurden vor etlichen jahrtausenden für Götter gehalten. Oder eher gesagt, die Daranei, die sie in sich trugen, die Talok`dja, wurden dafür gehalten.
Nun wissen wir, das sie eigentlich nur Parasiten sind, die auf die Hormone in unserem Blut angewiesen sind. Dafür heilen sie uns und teilen ihr Wissen mit uns. Viele Talok`dja sind sehr alt. Dadurch hat sich halt dieser Glaube an die Wraith entwickelt. Jeder hat angst vor dem unbekannten. Wir nennen dieses unbekannte halt die Wraith."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Di Jun 16, 2015 9:08 am

"Einen solchen Glauben kann ich noch nach voll ziehen. Mein Erschaffer hat eine ähnliche Stellung für uns wie für euch euer glauben an Götter", meinte Omega eher beiläufig, "Doch es ist seltsam Angst vor dem Unbekannten zu haben. Mir ist bewusst das Organische Wesen die Angst benötigen damit sie unnötige Risiken nicht eingehen. Doch man sollte keine Angst vor den Unbekannten haben, höchsten eine gewisse Vorsicht walten lassen, denn Angst lähmt den Fortschritt."
Kurz hielt Omega inne, bevor seine Oberfläche leicht blau leuchtete und ein Hologramm der Eternity in der Mitte des Raumes erschien. Zusammen mit einen Hologramm der Normandy, welche sich in Echtzeit auf die Eternity zu bewegte. "Hier haben wir unser Ziel. Es gibt einige Möglichkeiten das Schiff an zu docken, doch dies wäre nicht all zu ideal, da wir nicht wissen was auf den Schiff auf uns lauert. Viel mehr würde ich vorschlagen das Schiff hier an der Oberfläche der Eternity zu docken." Dabei vergrößerte sich der Bereich der Eternity wo das Schiff sich auf der Oberfläche andocken könnte. "Somit verhindern wir, das wir von dem Schiff getrennt werden, wenn die Eternity ihren nächsten Sprung vollzieht. Dort haben wir dann auch die Gelegenheit zu überlegen wie wir an Bord des Schiffes gehen, beziehungsweise ob ich zugriff auf einige System bekomme wenn wir nah genug sind."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Mi Jun 17, 2015 1:01 am

Shepard betrachtete das Ganze ausgiebig und auch Leander und Thranduil hatten nicht viel anderes zu bieten. Also leitete die Crew den andockvorgang ein, so das sie bald an der Eternity klebten. Jeder von ihnen war gespannt, was es auf dem schiff zu entdecken gab. Shepard vertiefte sich in alte Baupläne der Eternity und schaute nach einstiegsmöglichkeiten. Plötzlich blinkte ein helles licht an der Konsole auf. Die Eternity hatte seine Triebwerke gestartet und war in den Hyperraum gegangen. Ein Tunnel aus licht hatte sich gebildet, immer schneller ging es vorran, so das die personen fast gegen die wände gedrückt wurden. Doch bald verlangsamte sich das schiff wieder und sie landeten in einem System, das niemand von ihnen je zu gesicht bekommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Do Jun 18, 2015 9:44 pm

Da Omega sich bereits mit den Sensoren der Normandy verbunden hatte, begann er das System in dem sie waren zu scannen und die ungefähre Position zu bestimmen. Das System selbst war bisher auf keiner bekannten Karte verzeichnet, aber dank der Position der Sterne konnte Omega ihre Position in der Galaxie bestimmen. Die Scann zeigten jedoch keine großen Strukturen im System an, die aus der Norm fallen würden. Von daher ging Omega aus das das System unbewohnt war oder wenn mit einer eher primitiven Spezies besiedelt war.
Nach dem er dies erledigt hatte, wandte er sich wieder den Wrack zu. Der Antrieb der Enternity war wirklich erstaunlich und er konnte es nicht erwarten diesen zu sehen und Daten zu nehmen, doch zuerst musste er erst einmal in das Schiff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Fr Jun 19, 2015 2:17 am

Die besatzung der Normandy begann zeitgleich ebenfalls mit dem, was sie so konnten. Einiges hatten sie sich selber beigebracht, abder Thranduil war ausgebildeter Antriebs und waffentechniker. So hatte er versucht, während des übertritts aufzeichnungen zu machen, um zu erkennen, wie gut der Antrieb der Eternity lief. "Wenn sie leer ist, dürfte sie gar nicht in den Hyperraum springen können, doch das tut sie. Wir sind 1000.000.000 kilometer gesprungen. Dieses System hat nie jemand betreten. Weder Menschen, noch astari oder Daranei.. auch die Katzen nicht," sinnierte Thranduil. "Es muss also noch jemand an Bord sein," meinte Shepard. "Lasst uns schauen, ob lebenszeichen angezeigt werden an bord." Umgehend liessen sie die sensoren des schiffes nach lebensformen scannen. Doch es wurde nichts angezeigt. Von der Eternity ging ein sanftes leuchten aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   So Jun 21, 2015 10:26 pm

"Interessant", kam es von Omega, während er begann die Systeme der Normandy genauer auf das Wrack aus zu richten und andere Parameter zu programmieren. Er hatte schon berechnet das die Systeme der Normandy die neuen Lebensformen nicht unbedingt erkennen könnte. Sehr wahrscheinlich hatten sie andere Vitalparameter als die bekannten Lebensformen. "Bis wir nicht eins der Wesen an Bord des Schiffes sehen, wird der Scan nicht viel bringen. Außer wir gehen alles durch und mit etwas Glück und Wahrscheinlichkeitsberechnungen können wir den Lebensdetektor dazu einstellen das er die Fremden Wesen erkennt."
Ruhig schwebte Omega auf der Brücke, während er etwas abwartet. Er ging bereits die verschiedenen Szenarien durch und berechnete den günstigsten Ausgang. "Es wird nichts übrig bleiben, das Schiff zu betreten. Wir können, wenn wir die Normandy verlassen, an der Oberfläche des Schiffes entlang zu einer der Luftschleusen gelangen und von dort aus einsteigen. Von diesen Punkt an würde ich sagen das wir uns als erstes in Richtung des Maschinenraums aufmachen und versuchen den Antrieb zu deaktivieren."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Di Jun 23, 2015 6:36 am

"Einer wird im Anzug vorgehen müssen, um die schleuse an einem zugang zu befestigen und dann aufzumachen," meinte Shepard dann. Leander nickte leicht. "Ich mach das," meinte er dann. "Draeko und ich sind am besten geeignet für sowas." Dann erhob er sich von seinem sitz und ging zu einem schrank in dem Weltraumanzüge drin verstaut waren. Einen davon zog er sich an und ging dann zur schleuse. "Pass auf dich auf, Leander," sagte Thranduil zu ihm. Leander lächelte, dann begann die Normandy mit dem ausfahren des Schleusenschlauchs.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Mi Jun 24, 2015 8:16 am

Omega bewegte sich während dessen nicht von Fleck. Warum sollte er auch, wenn er doch alles über die Sensoren verfolgen konnte. Es war seltsam das der Kapitän sofort diese Möglichkeit in Betracht zog oder vielleicht blieb ihnen keine andere Wahl? Vielleicht war die Crew auch erfahren damit solche Außenbordeinsätze zu machen. Die Interaktion der beiden Fleischlinge war seltsam, aber nichts unbekanntes für Omega.
Doch für den Moment konzentrierte sich Omegas Rechenleistung auf die Sensoren der Normandy und ihre Daten die sie erhielten. Die Lebenszeichendetektoren zeichneten immer noch nichts auf, was jedoch nicht verwunderlich war und auch ansonsten schien das Schiff ruhig dazu liegen. Nur ein gewisser Energieausschlag war im Maschinenraum zu messen, was darauf hindeutet das der Antrieb der Eternity sich langsam wieder bereit machte zu springen. Doch so wie es wirkte würde der Antrieb sehr wahrscheinlich einige Tage brauchen bis er genug Energie hatte um zu Springen. Doch woher kam die Energie? Es gab keine Anzeichen das es ansonsten Energie auf den Schiff gab oder überhaupt etwas aktiv war. Bis auf diesen kleinen Ausschlag lag das Schiff fast unsichtbar im Weltall.
Omega hatte auch begonnen selbst auf die Eternity zugreifen zu können, doch bisher konnte er keine Verbindung zum Schiff bekommen. Es gab eine hohe Wahrscheinlichkeit das es nur vom Inneren des Schiffes selbst ginge.
Im Moment gab es sonst keine weiteren Anzeichen auf Aktivität auf den Schiff, abgesehen von dem Metallischen Geräuschen die sehr wahrscheinlich von verziehen der Metallplatten kam an der Außenhülle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Fr Jun 26, 2015 5:15 am

Das Ausfahren der schleuse ging problemlos von dannen und auch Leander meldete keine schwierigkeiten. Das schott selber aufzubekommen war ein problem, aber mit dem nötigen werkzeug und dem bord computer schnell erledigt. Leander knipste die lampe an seinem Anzug an und schaute vorsichtig ins schiffs innere. "Gehen wir alle rein, Käptn?," fragte er ruhig. "Einer müsste für notfälle auf der Normandy bleiben, aber ich will selber in die Eternity und Thranduil brauch ich drin wegen dem antrieb. Omega will sicher auch mit rein." Shepard seufzte. Die Normandy würde schutzlos zurück bleiben, sollte irgendwas passieren. "Ich und Thran steigen in die anzüge. Bleib du an der Schleuse."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 1387
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Fr Jul 03, 2015 10:27 pm

Omega selbst schwebte langsam in Richtung der Schleuse. Er kommentierte es nicht das er selbst auch auf das Schiff wollte, da es schließlich der einzige Grund für ihm gewesen war mit zu kommen. Wenn er Freude empfinden würde, würde er diese nun empfinden bei dem Gedanken an Bord des Schiffes zu gehen und den Antrieb der Eternity zu studieren.
Dabei hielt er kontakt zur Normandy und ihren Sensoren, denn so hatte er die Reichweite seiner Sensoren erhöht und konnte mit etwas Glück dinge Entdecken die ihm sonst vielleicht entgehen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1522
Anmeldedatum : 15.09.13
Alter : 38

BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   Di Jul 07, 2015 10:30 am

Thranduil hatte etwas probleme mit dem anzug, vor allem was sein Haar betraf. Mit Jowans Hilfe schaffte er es aber, seine Haare unbeschadet in den Anzug zu bekommen. Leander stand noch im eingang zur Eternity, der recht ruhig wirkte. Es waren hier und da ein paar unheimliche geräusche zu hören, die sicher erklärbar waren. "Beeilt euch leute, ich krieg hier langsam Muffensausen," sprach er ins Com. Nach ein Paar Minuten kamen auch Shepard und Thranduil beim Eingang an und blickten ins Schiffs innere. "Gehen wir es an," meinte dann Shep und ging hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arthos.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Flug der Eternity (msg)   

Nach oben Nach unten
 
Der Flug der Eternity (msg)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» A380 Lowpass (letzter Flug von ehem. LH Chefpilot)
» Diorama "Der Flug des Phönix"
» letzter Flug A300-600
» Letzter LH 737 Flug
» Air India

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mitschreibgeschichten :: Fantasy :: Paths of Equinox-
Gehe zu: